Du bist nicht angemeldet oder registriert! Gäste können bei weitem nicht alle Funktionen des Forums nutzen. Bitte melde dich an oder klicke hier um dich zu registrieren!

Böse Überraschung: Ü-Ei-Figuren gefährden Hartz IV !

Was gibt es Neues im Forum und auf der Seite?

Moderator: Team

Böse Überraschung: Ü-Ei-Figuren gefährden Hartz IV !

UNREAD_POSTAuthor: xanadu » 19.05.2010, 20:50

Mittwoch, 19. Mai 2010

Eine Sammlung von Plastikfiguren aus Überraschungseiern soll so viel wert sein, dass ein Hartz-IV-Empfänger seine Unterstützung verlieren soll.
Der Sammler sagt, ein Gutachter habe den Wert seiner Figuren auf 27 Euro geschätzt.
Die zuständige Behörde glaubt das nicht.

Ein Hartz-IV-Empfänger aus Detmold muss wegen seiner Sammlung von Figuren aus Überraschungseiern um sein Arbeitslosengeld II bangen.
Die zuständige Behörde vermutet, dass der 23-Jährige einen schwunghaften Handel mit den Plastikfiguren betreibt und damit selbst für seinen Lebensunterhalt sorgen könnte.

Nach wie vor weigere sich der Mann, dem Amt die geforderten Kontoauszüge zur Verfügung zu stellen, sagte eine Sprecherin.
Nach Ablauf der Frist an diesem Mittwoch will die Behörde die Unterstützung streichen.
Nun könnte der Streit vor Gericht landen.

Die Kopie eines Kontoauszugs habe den Stein ins Rollen gebracht, sagte die Sprecherin der Behörde "Lippe pro Arbeit", Maike Delang.
Demnach hatte der 23-Jährige 70.000 Euro auf dem Konto.
Woher der Auszug im Januar kam, will sie nicht sagen.
Aber seitdem versucht das Amt die Vermögensverhältnisse des Mannes aufzuklären, der mit seiner Mutter Arbeitslosengeld II bezieht.
Der Mann habe zwar nach einigem Drängen Auszüge vorgelegt.
"Die waren aber weitgehend geschwärzt."
Erkennbar seien jedoch Kontobewegungen für An- und Verkauf solcher Figuren gewesen, einige über 50 Euro, sagte Delang.

"Ich habe nur 400 Figuren"
"Niemand will ihm das Sammeln verbieten", betonte Delang.
Wenn er aber viel Geld damit verdiene, müsse die Behörde dem nachgehen.
Zweifel an der angeblichen Mittellosigkeit des 23-Jährigen hatte Anfang April auch ein Zeitungsbericht über den Mann genährt.
Dort war von mehr als 1000 Figuren die Rede gewesen - ohne die Unmengen doppelter Figuren und Spielzeuge.
Es gebe Figuren wie den Stelzenschlumpf, die unter Sammlern bis zu 1000 Euro wert seien.
Er sammle seit Jahren und kaufe die Eier "palettenweise oder im Karton", wurde der junge Mann damals zitiert.

"Das stimmt nicht", sagte der 23-Jährige der Nachrichtenagentur dpa.
Er betreibe zusammen mit fünf Gleichgesinnten eine Internetseite zu Überraschungseiern.
"Gemeint waren damals die Käufe aller sechs Sammler zusammengenommen."
Er selbst kaufe nur zwei bis drei pro Woche.
"Und ich habe nur rund 400 Figuren." Handel treibe er nicht.
"Ich habe immer alles wahrheitsgemäß angegeben."
Nun ließ er den Wert seiner Sammlung begutachten.
Ergebnis: 27 Euro.

Die Behörde bleibt dennoch misstrauisch.
Wenn die geforderten Kontoauszüge nicht vorgelegt würden, müsse "Lippe pro Arbeit" die Unterstützung in Höhe von 287 Euro plus Miete streichen, sagte Delang.
So wird es wohl kommen, denn der 23-Jährige will stur bleiben.
"Ich richte mich auf eine gerichtliche Auseinandersetzung ein."

dpa


Quelle
Benutzeravatar
xanadu
Master of Desaster
Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty
 
Status: Offline
Beiträge: 552
Registriert: 01.04.2003, 21:27

Re: Böse Überraschung: Ü-Ei-Figuren gefährden Hartz IV !

UNREAD_POSTAuthor: WiZaRd » 20.05.2010, 07:10

Nuja, er muss die Kontoauszüge vorlegen, das gehört nunmal zur "Mitarbeit", wenn er vom Amt was will... von daher ist sein Verhalten schon seltsam bzw. verdächtig und die vom Amt haben (ausnahmsweise) auch mal Recht, wenn sie da nachhaken bzw. stur bleiben - meiner Meinung nach.
Bild

... 9 von 10 Stimmen im meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt... - die 10te summt die Melodie von TETRIS
Benutzeravatar
WiZaRd
Cheffe
Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty
 
Status: Offline
Beiträge: 7732
Registriert: 17.07.2003, 00:14

Re: Böse Überraschung: Ü-Ei-Figuren gefährden Hartz IV !

UNREAD_POSTAuthor: cuancho4000 » 23.05.2010, 10:35

Find schon der hammer das er die Auszüge geschwärzt hat. Dem würd ich sofort die Stütze kürzen oder ganz weg.
Bild

"Dummheit frisst, Intelligenz säuft, das Genie macht beides."
Benutzeravatar
cuancho4000
Insider
Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2
 
Status: Offline
Beiträge: 196
Registriert: 06.09.2006, 22:24

Re: Böse Überraschung: Ü-Ei-Figuren gefährden Hartz IV !

UNREAD_POSTAuthor: Wicked » 23.05.2010, 10:52

ich schwärze meine auszüge auch grundsätzlich.
die haben überhaubt nicht das recht zu wissen wo ich mein geld hin schicke.
die brauchen die auszüge nur um zu sehn ob die miete bezahlt wurde, da sie ja dafür auch geld überweisen, und ob von noch irgendwoher geld kommt.
ich habe einmal vergessen die position zu schwärzen wo unitymedia stand, da wollten die mir doch glatt sagen das ich das kündigen soll.
ich musste denen minuten lang erklären das es sich nicht um irgendeinen fernsehquatsch geht sondern ums telefon und internet.
selbst da wollten die mir weiss machen ds ich zur telekom gehen sollte und die haben erst ruhe gegeben als sie post von meinem anwalt bekommen haben.
laut den idioten soll ich lieber viel geld für kaum leistung bezahlen da es dann eindeutiger zu sehn ist wofür das geld zum fenster raus geworfen wird.
nach dem schreiben vom anwalt haben sie sich dann aber entschuldigt und sich hoffentlich auch schlau gemacht |au|
Benutzeravatar
Wicked
Moderator
Moderator
Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty
 
Status: Offline
Beiträge: 4831
Registriert: 13.03.2005, 16:57

Re: Böse Überraschung: Ü-Ei-Figuren gefährden Hartz IV !

UNREAD_POSTAuthor: cuancho4000 » 24.05.2010, 21:11

Kommt immer drauf an Wicked wenn man Geld verdient wie dieser dann sollte alles freibleiben. Sehe es doch bei uns in Mannheim immer wieder...in der Neckarstadt. Die verdienen mehr wie ich..fahren fette Autos und sind den ganzen Tag uunterwegs wegen Arbeit. Aber immer schwarz halt. Da bekomm ich immer das kotzen, aber da könnte man Stundenlang drüber reden aber ändern tut sich nichts in Deutschland ist eben alles festgefahren.
Bild

"Dummheit frisst, Intelligenz säuft, das Genie macht beides."
Benutzeravatar
cuancho4000
Insider
Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2
 
Status: Offline
Beiträge: 196
Registriert: 06.09.2006, 22:24

Re: Böse Überraschung: Ü-Ei-Figuren gefährden Hartz IV !

UNREAD_POSTAuthor: Wicked » 24.05.2010, 21:43

das ist aber auch wieder was anderes....
geld eingänge dürfen natürlich nicht geschwärzt sein, die wollen ja wissen von wo und wofür das geld war.
ging sich bei mir ja um ausgaben und da brauchen die nicht zu wissen wer wofür wieviel geld bekommt.
da lass ich zwar den betrag offen aber den empfänger schwärze ich.
das mit den schwarzarbeitern die es übertreiben finde ich auch krass, aber nicht leute wie ich zb . die sich hin und wieder mal einen euro dazu verdienen und das dann in die hand bekommen.
ich mein dann aber auch mal und kleine beträge....
habs aber auch schon erlebt das einer (nein ich sag jetzt nicht das es ein türke war und ich ihn gut kenne) mit seinem taxi zum amt gekommen ist und sich noch aufgeregt hat das die zeit beim amt ihm min. 3 kunden kostet... das ist dreist!
Benutzeravatar
Wicked
Moderator
Moderator
Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty2Loyalty
 
Status: Offline
Beiträge: 4831
Registriert: 13.03.2005, 16:57


Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron